Wir liefern auch weiterhin Onlinebestellungen aus. Bestellen Sie jetzt!

Neuerscheinungen

  • Klaus Heinrich

    dämonen beschwören – katastrophen auslachen

    Reden und kleine Schriften 3

    2013, 84 Seiten, ISBN: 978-3-86259-164-0
    Mit einer CD-Beilage: Rundfunkessay »Musik und Religion« (1989) und Tonbeispielen
    14,00 

    dämonen beschwören – katastrophen auslachen – diese lange angekündigte dritte Folge meiner Reden und kleinen Schriften befaßt sich vorzugsweise mit Musik…

  • Klaus Heinrich

    der gesellschaft ein bewußtsein ihrer selbst zu geben

    Reden und kleine Schriften 2

    1998, 100 Seiten, ISBN: 978-3-86259-163-3
    14,00 

    Was jeden Angehörigen meiner Generation verblüfft, ist die totale Enterotisierung dieser Beziehung. Die Universität ist nicht mehr Haß- und Liebesobjekt,…

  • Klaus Heinrich

    Floß der Medusa

    Drei Studien zur Faszinationsgeschichte

    2014, 208 Seiten, ISBN: 978-3-86259-159-6
    Mit 106 Farbabbildungen, Beilagen und einem Anhang
    25,00 

    ›Floß der Medusa‹ ist nur ein anderer Name für das von Katastrophen bedrohte Vehikel der Zivilisation, das die Geschlechterspannung, dank…

  • Klaus Heinrich

    arbeiten mit herakles

    Zur Figur und zum Problem des Heros / Antike und moderne Formen seiner Interpretation und Instrumentalisierung

    2006, 428 Seiten, ISBN: 978-3-86259-158-9
    Dahlemer Vorlesungen 9 | Hrsg. von Hans-Albrecht Kücken
    31,00 

    Warum Heros? Warum gerade Herakles? Warum arbeiten mit ihm? – Ich hatte ein paar unbequeme Ziele, als ich diese Vorlesung…

  • Klaus Heinrich

    gesellschaftlich vermitteltes naturverhältnis

    Begriff der Aufklärung in den Religionen und der Religionswissenschaft

    2007, 344 Seiten, ISBN: 978-3-86259-157-2
    Dahlemer Vorlesungen 8 | Hrsg. von Hans-Albrecht Kücken
    29,00 

    Aufklärung war so alt wie die Gattung Mensch und so bedroht wie diese. Prometheus, einem älteren Göttergeschlecht zugehörend, hatte den…

  • Klaus Heinrich

    psychoanalyse

    Sigmund Freud und das Problem des konkreten gesellschaftlichen Allgemeinen

    2001, 400 Seiten, ISBN: 978-3-86259-156-5
    Dahlemer Vorlesungen 7 | Hrsg. von Hans-Albrecht Kücken
    31,00 

    Nachrichten aus einer anderen Welt – das war mein erster Eindruck, als diese Vorlesung, fertig gesetzt, zur Zeremonie des Wiedererkennens…

  • Klaus Heinrich

    vom bündnis denken

    Religionsphilosophie

    2000, 288 Seiten, ISBN: 978-3-86259-155-8
    Dahlemer Vorlesungen 4 | Hrsg. von Hans-Albrecht Kücken
    29,00 

    Meine Hörer hatten mich gebeten, eine Vorlesung über Religionskritik zu halten. Ich habe ihnen entgegnet: Diese Kritik ist nicht zu…

  • Klaus Heinrich

    anthropomorphe

    Zum Problem des Anthropomorphismus in der Religionsphilosophie

    1986, 344 Seiten, ISBN: 978-3-86259-153-4
    Dahlemer Vorlesungen 2 | Hrsg. von Wolfgang Albrecht, Rüdiger Hentschel, Hans-Albrecht Kücken, Peter Lux, Ursula Panhans-Bühler, Jürgen Strutz, Irene Tobben
    29,00 

    Die Vorlesung setzte auf den Reiz eines damals als ebenso exotisch wie überholt geltenden Stoffs: den der mythologischen Figuren, und…

  • Klaus Heinrich

    tertium datur

    Eine religionsphilosophische Einführung in die Logik

    1981, 232 Seiten, ISBN: 978-3-86259-152-7
    Dahlemer Vorlesungen 1 | Hrsg. von Wolfgang Albrecht, Rüdiger Hentschel, Hans-Albrecht Kücken, Peter Lux, Ursula Panhans-Bühler, Jürgen Strutz, Irene Tobben
    29,00 

    Ich erschrak, als ich von dem Unternehmen erfuhr: ausgegraben die alten Vorlesungen, zehn Jahre und länger her, nicht zum Bleiben…

  • Klaus Heinrich

    Kinder der Nibelungen

    Klaus Heinrich und Heiner Müller im Gespräch mit Peter Kammerer und Wolfgang Storch

    2009, 88 Seiten, ISBN: 978-3-86259-167-1
    Hrsg. v. Günther Heerg, Stefan Schnabel und KD Wolff
    14,00 

    Die beiden Gespräche, die Klaus Heinrich mit Heiner Müller und über ihn geführt hat und mit deren Veröffentlichung wir Klaus…

  • Klaus Heinrich

    Festhalten an Freud

    Eine Heine-Freud-Miniatur zur noch immer aktuellen Rolle des Aufklärers Freud

    2007, 38 Seiten, ISBN: 978-3-86259-166-4
    Sonderdruck aus Zeitschrift für psychoanalytische Theorie und Praxis, Jg. XXII, Heft 3 (2007)
    5,00 

    »Festhalten an Freud« – Festhalten hat einen apologetischen Zug und in der Tat: Hirnforschung, Traumforschung, Verhaltensforschung scheinen über Freud hinweggegangen,…

  • Klaus Heinrich

    der staub und das denken

    Reden und kleine Schriften 4

    2009, 128 Seiten, ISBN: 978-3-86259-165-7
    14,00 

    Die drei hier vorgelegten Studien zur Faszinationsgeschichte haben ein gemeinsames Thema: den geheimen Todeswunsch in der Geschichte der Gattung Mensch,…

  • sans phrase Redaktion

    HEFT 15

    Zeitschrift für Ideologiekritik

    Dezember 2019, 204 Seiten, ISSN: 2194-8860/15-1
    15,00 

    Mit Beiträgen von Florian Markl, Ayaan Hirsi Ali, Miriam Mettler, Markus Bitterolf, Thorsten Fuchshuber, Gerhard Scheit, H. v. Z., Manfred Dahlmann, Gerhard Scheit, Robert Hullot-Kentor, Niklas Lämmel, Christian Thalmaier, Kay Schweigmann-Greve, Christoph Hesse, Renate Göllner, Vladimir Ze’ev Jabotinsky und Moses Hess.

  • Matheus Hagedorny

    Georg Elser in Deutschland

    November 2019, 136 Seiten, ISBN: 978-3-86259-126-8
    Hardcover
    12,00 

    Das Buch geht der Frage nach, was das Andenken an den christlich und kommunistisch geprägten Attentäter in Deutschland über Jahrzehnte blockierte und warum der einsame Widerstandskämpfer heute kein Vorbild sein kann.

  • Pólemos

    Heft 9

    Oktober 2019, 40 Seiten, ISBN: 978-3-86259-804-5
    4,00 

    Mit Beiträgen von Daniel Poensgen, Leo Elser, Joachim Bruhn, Julika L., Leo Elser und Ilse Bindseil.

  • Florian Ruttner

    Pangermanismus

    Edvard Beneš und die Kritik des Nationalsozialismus

    Oktober 2019, 404 Seiten, ISBN: 978-3-86259-147-3
    23,00 

    Benešs Kritik am völkischen Pangermanismus ermöglichte es ihm, die Destruktivkräfte des deutschen Nationalsozialismus schon früh zu erkennen und auch zu sehen, wie sich dieser von anderen autoritären Herrschaftsformen wie dem italienischen Faschismus im Staatsverständnis unterscheidet.

  • Nathan Weinstock

    Der zerrissene Faden

    Wie die arabische Welt ihre Juden verlor. 1947-1967

    August 2019, 480 Seiten, ISBN: 978-3-86259-111-4
    Aus dem Französischen von Joel Naber und mit einem Nachwort von Tjark Kunstreich | Hardcover
    23,00 

    Weinstock zeichnet in der erscheinenden Studie die Geschichte der jüdischen Bevölkerungen in den aufeinanderfolgenden Imperien der arabischen Welt bis zu ihrer quasi vollständigen Vertreibung nach.

  • Thorsten Fuchshuber

    Rackets

    Kritische Theorie der Bandenherrschaft

    Juni 2019, 674 Seiten, ISBN: 978-3-86259-145-9
    Hardcover
    29,00 

    Das Racket wurde von Max Horkheimer weder als neutrale Strukturkategorie noch als soziologischer Idealtypus begriffen, sondern als dialektisch-anthropologische »Grundform der Herrschaft«.

  • sans phrase Redaktion

    HEFT 14

    Zeitschrift für Ideologiekritik

    Juni 2019, 272 Seiten, ISSN: 2194-8860/14
    15,00 

    Parataxis Joachim Bruhn: „Nichts gelernt und nichts vergessen“. Vortrag, gehalten am 26. Februar 2010 in Hamburg Phyllis Chesler: Der Women’s…

  • Renate Göllner

    Freiheit und Trieb

    An den Grenzen der Psychoanalyse

    März 2019, 224 Seiten, ISBN: 978-3-86259-150-3
    15,00 

    Freuds Psychoanalyse erscheint immer schon veraltet und ist zugleich hellsichtiger denn je. Das Kapital verwandelt die persönlichen Abhängigkeitsverhältnisse in unpersönliche,…

  • Joachim Bruhn

    Was deutsch ist

    Zur kritischen Theorie der Nation

    März 2019, 300 Seiten, ISBN: 978-3-86259-141-1
    Zweite, erweiterte und überarbeite Auflage von 1994
    21,00 

    Adornos bittere Bemerkung, ein Deutscher sei ein Mensch, der keine Lüge aussprechen könne, ohne sie tatsächlich zu glauben, war ein…

  • Ilse Bindseil

    Es denkt

    Für eine gesellschaftliche Definition des Geistes und einen Verzicht auf die Definition des Körpers

    1995, 112 Seiten, ISBN: 3-924627-43-6
    2. Auflage 2019
    12,00 

    Ein Plädoyer, die Philosophie Alfred Sohn-Rethels, wenn schon ernst, dann gefälligst ein bißchen ernster zu nehmen. Ein Eingriff in die…

  • sans phrase Redaktion

    HEFT 13

    Zeitschrift für Ideologiekritik

    Dezember 2018, 254 Seiten, ISSN: 2194-8860/13
    15,00 

    Parataxis Diskussion: Selbstzerstörung des Westens oder Untergang des Abendlandes? Gespräch zwischen Thomas von der Osten-Sacken, Florian Markl und Gerhard Scheit…

  • Alfred Sohn-Rethel

    Geistige und körperliche Arbeit

    Theoretische Schriften 1947-1990

    September 2018, 1018 Seiten, ISBN: 978-3-86259-121-3
    Herausgegeben von Carl Freytag, Oliver Schlaudt und Françoise Willmann | Schriften IV | In zwei Teilbänden
    42,00 

    »Während die Kritik des Intellekts die Frage beantwortet, wie das Bewußtsein der bewußtlosen Gesellschaft beschaffen ist, erklärt die Kritik der Ökonomie, wie der Lebensprozeß der bewußtlosen Gesellschaft gelingen kann.«

  • Friedrich Pollock

    Marxistische Schriften

    Gesammelte Schriften Band 1

    Juni 2018, 362 Seiten, ISBN: 978-3-86259-132-9
    Herausgegeben von Philipp Lenhard | Hardcover
    28,00 

     

     

     

  • sans phrase Redaktion

    HEFT 12

    Zeitschrift für Ideologiekritik

    Juni 2018, 212 Seiten, ISSN: 2194-8860/12
    15,00 

    Olaf Kistenmacher: »Trotzki ist kein Jude«. Antisemitismus in Russland nach der Oktoberrevolution Karl Pfeifer: Spartakus gegen Zion Rosa Luxemburg: »Der…

  • Alfred Sohn-Rethel

    Das Ideal des Kaputten

    Juni 2018, 98 Seiten, ISBN: 978-3-86259-144-2
    Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Carl Freytag, Hardcover, mit 7 Abbildungen
    12,00 

    In dem vorliegenden Band, der als erläuterndes Nachwort einen Essay von Carl Freytag enthält, finden sich fünf Erzählungen von Alfred Sohn-Rethel, die sich der Konfrontation des Menschen mit der Natur verdanken: in Gestalt nicht völlig domestizierter Tiere (ein Esel, zwei Ratten, ein Elefant), der Urgewalt des Vesuvs und der sanften, aber unaufhaltsamen Verrottung der Dinge, die von der synthetischen Gesellschaft als Waren hervorgebracht wurden.

  • Pólemos

    Heft 8

    April 2018, 28 Seiten
    Nur über den Verlag zu beziehen
    4,00 

    Daniel Poensgen: »Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten«. Zur Verbindung von Waffenexportkritik und bewaffnetem Staat Lukas Potsch: Ohnmacht und Omnipotenz. Die…

  • Manfred Dahlmann

    Das Rätsel der Macht

    Michel Foucaults Machtbegriff und die Krise der Revolutionstheorie

    Januar 2018, 342 Seiten, ISBN: 978-3-86259-139-8
    23,00 

    Die vorliegende Arbeit, die als Diplom-Arbeit verfasst und im September 1980 bei Johannes Agnoli eingereicht wurde, war das Resultat einer…

  • Binjamin Segel

    Die Protokolle der Weisen von Zion kritisch beleuchtet

    Eine Erledigung (1924)

    Dezember 2017, 520 Seiten, ISBN: 978-3-86259-123-7
    29,00 

    »Ich habe in der Legende der Weisen von Zion nie etwas anderes sehen können als eine phantastische Ausgeburt maniakalischen Judenhasses,…

  • sans phrase Redaktion

    HEFT 11

    Zeitschrift für Ideologiekritik

    Dezember 2017, 280 Seiten, ISSN: 2194-8860/11
    15,00 

    Markus Bitterolf: »Vor ein paar Jahren sind wir zum schönsten Dorf: Deutschlands gewählt worden.« Über den Mord an Marinus Schöberl…

  • sans phrase Redaktion

    HEFT 10

    Zeitschrift für Ideologiekritik

    Juni 2017, 272 Seiten, ISSN: 2194-8860/10
    vergriffen, steht aber zum kostenlosen Download bereit
    0,00 

    Thomas von der Osten-Sacken: Wahn und Wirklichkeit: Der Blick auf den Nahen Osten. Ausschnitte aus einem Mena-Watch-Gespräch mit Florian Markl…

  • Gerhard Scheit

    Kritik des politischen Engagements

    September 2016, 712 Seiten, ISBN: 978-3-86259-128-2
    36,00 

     

     

     

  • Uli Krug

    Der Wert und das Es

    Über Marxismus und Psychoanalyse in Zeiten sexueller Konterrevolution

    November 2016, 112 Seiten, ISBN: 978-3-86259-124-4
    10,00 

    Nur eine einzige Parallele läßt sich zwischen Marx und Freud ziehen: Die Denunziation eines übersubjektiven Zwanges, der sich doch nur…