Neuerscheinungen

anfangen mit freud

Anfangen mit Freud – ein Appell, der Aussperrung bis 1945 nicht eine zweite folgen zu lassen, die einer Provinzialisierung gleichkäme.…

HEFT 16

Mit Beiträgen von Gerhard Scheit, Joachim Bruhn, Philipp Lenhard, Ljiljana Radonić, H. v. Z., Klaus Heinrich, Theodor W. Adorno, Moritz Schwab, Michael Heidemann, Ingo Elbe, Manfred Dahlmann und Tobias Messerer.

dämonen beschwören – katastrophen auslachen

dämonen beschwören – katastrophen auslachen – diese lange angekündigte dritte Folge meiner Reden und kleinen Schriften befaßt sich vorzugsweise mit Musik…

der gesellschaft ein bewußtsein ihrer selbst zu geben

Was jeden Angehörigen meiner Generation verblüfft, ist die totale Enterotisierung dieser Beziehung. Die Universität ist nicht mehr Haß- und Liebesobjekt,…

Floß der Medusa

›Floß der Medusa‹ ist nur ein anderer Name für das von Katastrophen bedrohte Vehikel der Zivilisation, das die Geschlechterspannung, dank…

arbeiten mit herakles

Warum Heros? Warum gerade Herakles? Warum arbeiten mit ihm? – Ich hatte ein paar unbequeme Ziele, als ich diese Vorlesung…

Neuigkeiten

Herbstvorschau online

11. Mai 2020

In Kürze liegt unsere gedruckte Vorschau für das Frühjahr 2020 vor; online ist sie bereits einsehbar. Sie wird im Rahmen einer gemeinsamen Vorschauversandaktion durch unsere Auslieferung (sova) auch dieses Mal…

[weiterlesen]

Vorschau: Neues von Klaus Heinrich im Herbst

10. Mai 2020

Im ersten Band der Neuen Folge der Reden und kleinen Schriften, der im Herbst 2020 erscheinen wird, untersucht Klaus Heinrich die Quelle des christlichen Antisemitismus im Johannes-Evangelium, weiter die Faszination,…

[weiterlesen]

Neues aus der Vorschau: sans phrase, Heft 16

5. Mai 2020

Heft 16, Sommer 2020 | Erscheint im Juni Pandemie und Weltmarkt – Das Undefinierbare und die „Arbeitsdefinition Antisemitismus“ – Über das Innen und Außen der Psychoanalyse – Polnische und ungarische…

[weiterlesen]

Pangermanismus: Onlinebuchvorstellung mit Florian Ruttner

1. Mai 2020

Montag, 18. Mai 2020, 19.00 Uhr Westlicher Staatsbegriff und Kritik des Nationalsozialismus Edvard Beneš und die Deutschen Entlang des Staatsbegriffs Edvard Benešs, dem langjährigen Außenminister und zweiten Präsidenten der Tschechoslowakischen…

[weiterlesen]

Jürgen Werth über den Neubeginn des Berliner Theaters nach 1945

30. April 2020

Gerne weisen wir auf einen Radiobeitrag über den Neubeginn des Berliner Theaters nach der deutschen Kapitulation von Jürgen Werth hin. Auch Klaus Heinrich kommt zu Wort: Thalia und andere Trümmerfrauen

[weiterlesen]

Bereits Mitglied?

Die Mitgliedschaft im Institut für Sozialkritik Freiburg (ISF) e.V. (ab 15 € monatlich) beinhaltet:

  • 50% Rabatt auf alle lieferbaren Titel
  • Den kostenlosen Bezug aller Neuerscheinungen (inkl. der Zeitschriften Pólemos und sans phrase)
  • Willkommensgeschenk bei Abschluss der Mitgliedschaft (aktuelle Neuerscheinung & ein Überraschungsbuch)
  • Diskussion über Verlagsprogramm auf der jährlichen Mitgliedervollversammlung