Neuerscheinungen

Realität und Imagination

»Nie hätte ich gedacht, daß die Kisten, in denen ich alte Dokumente meiner Eltern wähnte, wenn sie aufgeklappt werden, plötzlich…

Die jüdische Kriegsfront

Dieses 1940, kurz nach dem Tod des Autors, erschienene Buch, das nicht zuletzt ausführliche Entwürfe für die Verfassung des zu gründenden zionistischen Staats enthält, ist die letzte Momentaufnahme des Zionismus vor der Shoah.

Der Geist des Widerspruchs III

Durch diesen Zusammenhang von Dialektik und Revolution ist eine Theorie der Revolution nicht zu formulieren, die als Lehre des Umsturzes der Verhältnisse eine überhistorische Geltung beansprucht: die in allen Formen revolutionärer Praxis überhistorische Konstante zu entdecken sucht.

HEFT 18

Mit Beiträgen von Joachim Bruhn, Gerhard Scheit, Jonathan S. Tobin, Christian Thalmaier, Dirk Braunstein, Christoph Hesse, Moritz Schwab, Rolf Bossart, Klaus Thörner, Lukas Kurth, Klaus Heinrich, Horst Kurnitzky, Manfred Dahlmann, Till Gathmann, Robert Minder, Aljoscha Bijlsma, Georges-Arthur Goldschmidt, Marc Sagnol, David Hellbrück, Ljiljana Radonic, Kay Schweigmann-Greve, Hendrik Wallat, Aaron Steinberg und Izchak Pschetitski.

arbeiten mit ödipus

Arbeiten mit Ödipus heißt mit Verdrängung zu arbeiten. Aber arbeiten mit Ödipus heißt auch Verdrängung in seine Arbeit einbeziehen. In…

anthropomorphe

Die Vorlesung setzte auf den Reiz eines damals als ebenso exotisch wie überholt geltenden Stoffs: den der mythologischen Figuren, und…

Neuigkeiten

Brumlik über Jabotinsky

18. August 2021

Am 16. August 2021 erschien in der Frankfurter Rundschau Micha Brumliks Buchsprechung über Vladimir Ze’ev Jabotinskys Die Jüdische Kriegsfront, das im Juli 2021 bei uns erschien. In äußerster Hellsicht analysierte…

[weiterlesen]

Zum Nachhören: Jour Fixe 2021

4. August 2021

Auf unserem Youtube-Kanal kann man einige Vorträge des Jour Fixe aus dem Sommersemester 2021 nachhören: Pangermanismus. Edvard Beneš und die Kritik des Nationalsozialismus (Florian Ruttner) Friedrich Pollocks Schriften zu Planwirtschaft…

[weiterlesen]

Neuerscheinungen: Jabotinsky und Stapelfeldt

27. Juli 2021

Wir freuens uns über Neuerscheinungen: Vladimir Ze’ev JabotinskyDie jüdische KriegsfrontÜbersetzt von Lars FischerHerausgegeben von Renate Göllner, Anselm Meyer und Gerhard ScheitJuli 2021, 256 Seiten, 23 €ISBN 978-3-86259-173-2 Gerhard StapelfeldtDer Geist…

[weiterlesen]

ça ira auf Instagram

23. Juli 2021

ça ira ist nun auch auf Instagram mit einem eigenen Account vertreten. Dort bewerben wir – anders als auf Facebook und den üblichen Kanälen – in unregelmäßigen Abständen vor allem…

[weiterlesen]

Rezension zu »Es denkt« im Jahrbuch Sexualitäten

22. Juli 2021

Im Jahrbuch Sexualitäten 2021 findet sich eine von Marco Ebert verfasste Rezension zu Ilse Bindseils Schrift Es denkt. Ilse Bindseils 1995 im ça ira-Verlag veröffentlichte und 2019 wiederaufgelegte Schrift »Es…

[weiterlesen]

Bereits Mitglied?

Die Mitgliedschaft im Institut für Sozialkritik Freiburg (ISF) e.V. (ab 15 € monatlich) beinhaltet:

  • 50% Rabatt auf alle lieferbaren Titel
  • Den kostenlosen Bezug aller Neuerscheinungen (inkl. der Zeitschriften Pólemos und sans phrase)
  • Willkommensgeschenk bei Abschluss der Mitgliedschaft (aktuelle Neuerscheinung & ein Überraschungsbuch)
  • Diskussion über Verlagsprogramm auf der jährlichen Mitgliedervollversammlung