Mary Kreutzer, Thomas Schmidinger

Irak

Von der Republik der Angst zur bürgerlichen Demokratie?

2004, 420 Seiten, ISBN: 978-3-86259-508-2
E-Book [PDF]

26,00 

978-3-86259-508-2 Kategorien: ,

Beschreibung

Niemand interessierte sich für den Irak, solange sich Saddam Hussein auf das Abschlachten der irakischen Bevölkerung be­schränkte. Stattdessen schossen die »Irak«- oder »Nahost­experten« ins Kraut. Für die Positionen und Analysen der Iraker interessierte sich niemand. Den Kern dieses Buches dagegen bilden Beiträge von Irakern aus den verschiedensten Teilen des Landes (Basra, Bagdad, Kirkuk, Dohuk, Suleimaniya), den verschiedensten »ethnischen« und religiösen Gruppen, den un­terschiedlichsten politischen Hintergründen. Der Band zeigt ein Spektrum politischer Positionen, das von der linksradikalen Arbeiterkommunistin Houzan Mahmoud, die wie der irakische Marxist Kasim Talaa den US-geführten Krieg gegen das Ba ’th-Regime trotz ihrer Opposition gegen Saddam Hussein ablehnten, über die Vertreter kurdischer Parteien, die gemeinsam mit den US-Truppen für den Sturz des Regimes kämpften, bis zu Dhia al-Dabbass reicht, dem Vertreter der gemäßigt-islamistischen Schiitenpartei SCIRI in Österreich und Deutschland. Auch eine Reihe parteiunabhängiger Journalisten, Politikwissenschafter und Intellektueller kommt zu Wort – ein umfassender Überblick über die Geschichte des Irak und eine Diskussion der aktuellen Entwicklung zugleich.

Mit Beiträgen von Hussain Ali Bawa, Hans Branscheidt, Al Dabass Dhia, Houzan Mahmoud, Kanan Makiya, Thomas v.d. Osten-Sacken, Maurice Shohet, Kasim Talaa, Thomas Uwer, Andrea Woeldike u.v.a. über die neuere irakische Geschichte im Überblick * Das blutige 20. Jahrhundert des Irak * Die USA, Europa, der Irak und der Krieg * Von Berlin nach Bagdad. Nationalsozialismus und arabischer Nationalismus im Irak * Die Protokolle der Weisen vom Pentagon. Zum rechtsextremen Flügel der Anti-Kriegsbewegung * Der neue Irak * Demokratie zwischen Säkularismus und islamischem Staat? * und anderes mehr.

Um die Einkaufsfunktion nutzen zu können, müssen Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren.

Leseproben

  • Editorial der Herausgeber
  • Mary Kreutzer/Thomas Schmiedinger: Einleitung. Ein Überblick der historischen und gesellschaftlichen Entwicklung des Irak
  • Teil 1: Das blutige 20. Jahrhundert
    • Widad Fakhir: Der Schlächter und das Schweigen der Lämmer. Der Terror des Ba’th-Regimes und die internationale Öffentlichkeit
    • Hussain Ali Bawa: Ein Führer in Bagdad. Ideologie und Herrschaftstechnik der Ba’th-Partei
    • Thomas Uwer/Thomas von der Osten-Sacken: Ba’thismus zwischen ›orientalischer Despotie‹ und Faschismus
    • Kasim Talaa: Vom Klub der Solidarität zur Kommunistischen Partei. Eine Geschichte der irakischen Linken
    • Dhia al-Dabbass: »Affengesichtige Nachfahren schwarzer Sklaven«. Die Vernichtung der südirakischen Sumpfgebiete und ihrer Bewohner
    • Thomas Schmidinger: »Der Seufzer der bedrängten Kreatur«. Religiös-politischer Widerstand schiitischer Parteien im Irak
    • Maurice Shohet: Die letzten Verbliebenen. 2600 Jahre jüdische Geschichte im Irak
    • Ayelet Banai: Heimkehr oder Exil? Irakische Juden in Israel
    • Andrea Fischer-Tahir: Widerstand und genozidale Verfolgung in Kurdistan (1968–2003). Akteure, Möglichkeiten und Grenzen, Perspektiven
    • Mirza Dinnayi: Die Verfolgung der ›Teufelsanbeter‹. Yezidi zwischen ba’thistischer Repression und sunnitischem Islamismus
    • Thomas Shairid: Von Semele bis zur Anfal-Kampagne. Verfolgung und Widerstand der Assyererinnen und Assyrer
    • Katrin Auer: Unterordnung – (Ohn-)Macht – Kontrolle. Frauen in autoritären Regimen
    • Suzan Mame: Heldenmütter, Sexsklavinnen und Anfal-Witwen. Frauen unter dem Ba’th-Regime
  • Teil 2: Die USA, Europa, der Irak und der Krieg
    • Thomas von der Osten-Sacken/Thomas Uwer: Von Berlin nach Bagdad. Nationalsozialismus und arabischer Nationalismus im Irak
    • Mary Kreutzer: A Window of Opportunity. Weshalb führten die USA den ›Krieg gegen den Terror‹ im Irak?
    • Abdullah Sabir: Die UNO als verlängerter Arm des Regimes? Zur Rolle der Vereinten Nationen im Irak
    • Hans Brandscheidt: Bagdad-AG. Wie die europäische Wirtschaft am Ba’th-Regime verdiente
    • Andrea Woeldike: Die Liebe zu schnauzbärtigen, antisemitischen Diktatoren.  Deutsche Reaktionen auf den Sturz Saddam Husseins
    • Heribert Schiedel: Die Protokolle der Weisen vom Pentagon. Zum rechtsextremen Flügel der jüngsten Anti-Kriegsbewegung
    • Matthias Falter: Versammlungen für einen österreichischen Frieden. Der Irakkrieg und die ›edlen Seelen‹ Österreichs
  • Teil 3: Der neue Irak
    • Kanan Makiya: Republik ohne Angst. Der Zusammenbruch des Ba’th-Regimes und der Umgang mit der Vergangenheit
    • Hussain Ali Bawa: Demokratie und Föderalismus im Irak. Wunsch und Wirklichkeit
    • Nasi Missouri: Widerstand sieht anders aus. Warum der Terror im Irak zum Scheitern verurteilt ist
    • Houzan Mahmoud: Partizipation durch Widerstand. Der Beschluß 137 und die neue Frauenbewegung für Gleichberechtigung und Säkularismus
    • Akram Hussein al-Hamdani: Ein zerstörtes Land. Ökologische Folgen von Ba’thismus und Krieg
    • Daban Shadala: Der Irak und seine Nachbarstaaten. Die Kurden als Stabilitätsfaktor im neuen Nahen Osten und ihre Rolle bei der Neugestaltung der Region
    • Aziz Miran: Demokratie zwischen Säkularismus und islamischem Staat?
    • Thomas Schmidinger: Zurück in die Zukunft? Vergangenheitspolitik und das Ende der Entba’thisierung im Irak
  • Anhang
    • Historischer Überblick
    • Übergangsrat
    • Übergangsregierung
    • Übergangsverfassung
    • Bibliographie
    • Autorinnen und Autoren

Rezensionen

Weitere Titel …

  • Thorsten Fuchshuber

    Rackets

    Kritische Theorie der Bandenherrschaft

    Juni 2019, 674 Seiten, ISBN: 978-3-86259-145-9
    Hardcover
    36,00 

    Das Racket wurde von Max Horkheimer weder als neutrale Strukturkategorie noch als soziologischer Idealtypus begriffen, sondern als dialektisch-anthropologische »Grundform der Herrschaft«.

  • Stephan Grigat (Hg.)

    Feindaufklärung und Reeducation

    Kritische Theorie gegen Postnazismus und Islamismus

    2006, 316 Seiten, ISBN: 978-3-924627-93-2
    26,00 

    Die Radikalität der besten Arbeiten der Kritischen Theorie resultiert daraus, in der Kritik der kapitalistischen Gesellschaft sich dessen bewußt zu…

  • Uwer, Osten-Sacken, Woeldike

    Amerika

    Der »War on Terror« und der Aufstand der Alten Welt

    2003, 320 Seiten, ISBN: 978-3-924627-81-2
    26,00 

    Die Kluft, die heute zwischen Amerika und jener losen Allianz der Antiamerikaner besteht, schlägt sich am augenfälligsten nieder in der…

  • Gerhard Scheit

    Suicide Attack

    Zur Kritik der politischen Gewalt

    2004, 620 Seiten, ISBN: 978-3-924627-87-4
    34,00 

    Es ist die »Zärtlichkeit der Völker«, die im Selbstmord-Attentat resultiert: Versöhnung mit »Kerneuropa«, denn die Shoah ist der Kern Europas.…