Stephan Grigat

Feindaufklärung und Reeducation

Kritische Theorie gegen Postnazismus und Islamismus

2006, 316 Seiten, ISBN: 3-924627-93-2

14,00 

3-924627-93-2 Kategorie:

Beschreibung

Die Radikalität der besten Arbeiten der Kritischen Theorie resultiert daraus, in der Kritik der kapitalistischen Gesellschaft sich dessen bewußt zu werden, daß allererst die ebenso zwanghafte wie selbstgewählte Reaktion auf diese Gesellschaft abzuwehren ist: der Vernichtungswahn der regressiven Antikapitalisten, der auf Juden und Jüdinnen zielt. Darin ist die Erfahrung der nationalsozialistischen Verfolgung bei diesen linken Intellektuellen zur Grundlage einer Kritik geworden, die den Marxismus hinter sich lassen mußte, um die Befreiung mit der kritischen Theorie von Marx noch denken zu können. Darin liegt ihre ganze Aktualität in der postnazistischen Gesellschaft.

Inhalt

  • Stephan Grigat: Kritische Theorie gegen Burschenschaftler, Islamisten, antizionistische Antifaschisten und althusserianische Antirassisten. Eine Einleitung
  • Johann Dvorák: Adorno als Ruhestörer. Anmerkungen zur Wirkung seiner kulturkritischen Texte in Österreich
  • Clemens Nachtmann: Freiheitsbewegung und autoritärer Staat. Die Rezeption der Kritischen Theorie in der deutschen Studentenbewegung
  • Stephan Grigat: Die Realität des Scheins. Zu Adornos Kritik des Fetischismus
  • Ljiljana Radonic: Psychopathologie der Normalität. Die Bedeutung der Psychoanalyse für die Kritische Theorie
  • Gerhard Scheit: Dialektik und Erfahrung. Jean Améry, Theodor W. Adorno und der kategorische Imperativ nach Auschwitz
  • Stephan Grigat: Befreite Gesellschaft und Israel. Zum Verhältnis von Kritischer Theorie und Zionismus
  • Florian Markl: Beschädigtes Leben und Judenhaß. Kritik des Antisemitismus als Gesellschaftskritik
  • Manuel Frischberg: Das Konzept ›Islamophobie‹ als Abwehr westlicher Zumutungen. Zur Genese eines Kampfbegriffs
  • Florian Markl: »Freiheit, Islam, Frieden«: Ein Aufruf zum allgemeinen Krieg
  • Gerhard Scheit: Mitmachen oder Dagegensein? Zum Verhältnis von Kritik und Identifikation
  • Alex Gruber: Deutschland – Amerika. Die kritische Theorie im Kampf gegen Nazideutschland und die Bedeutung der USA für die Kritik
  • Manfred Dahlmann: Souveränität und Gegensouverän. Amerikanische und deutsche Form negativer Vergesellschaftung
  • Thomas Uwer / Thomas von der Osten-Sacken: Reeducation und Deba’athisierung. Der Nachkriegsirak und Karl August Wittfogels Kritik der Despotie

Um die Einkaufsfunktion nutzen zu können, müssen Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren.

Weitere Titel …

  • Willy Huhn

    Der Etatismus der Sozialdemokratie

    Zur Vorgeschichte des Nazifaschismus

    2003, 224 Seiten, ISBN: 3-924627-05-3
    18,00 

    Der Essay von Willy Huhn gehört zu den Klassikern einer linken, nicht parteikommunistischen Kritik der offiziellen, sozialdemokratischen Arbeiterbewegung. Huhn stellt…

  • Stephan Grigat (Hg.)

    Postnazismus revisited

    Das Nachleben des Nationalsozialismus im 21. Jahrhundert

    2012, 289 Seiten, ISBN: 978-3-86259-106-0
    18,00 

    »Der Band Postnazismus revisited versammelt Beiträge, die grundlegende Überlegungen zum Nachleben des Nationalsozialismus in den postfaschistischen Gesellschaften anstellen. Sie setzen…

  • Stephan Grigat

    Fetisch und Freiheit

    Über die Rezeption der Marxschen Fetischkritik, die Emanzipation von Staat und Kapital und die Kritik des Antisemitismus

    2007, 396 Seiten, ISBN: 3-924627-89-4
    22,00 

    Soll Freiheit Wirklichkeit werden, muß man sich über die Schwierigkeiten Rechenschaft ablegen, die aus der von den Herrschaftsimperativen des Staates…