Initiative Sozialistisches Forum

Kritik & Krise: Nr. 4/5

Materialien gegen Politik und Ökonomie

1991, 88 Seiten, ISBN: 978-3-86259-511-2
E-Book [PDF]

15,00 

978-3-86259-511-2 Kategorien: ,

Beschreibung

Der moderne Antisemitismus – der seit Auschwitz gezwungen ist, sich als Antizionismus auszugeben – ist kein bloßes Vorurteil über die Juden, erst recht kein Charakterzug, der einigen Menschen von Natur aus eigen wäre, sondern eine gesellschaftliche Denkform, die ihren Grund in der spezifisch bürgerlichen Form hat, in der sich die Beziehungen der Menschen untereinander regeln, und sie, unabhängig von ihren ›guten Absichten‹, zu der dieser Denkform adäquaten Praxis treibt: Mittlerweile ist fraglich geworden, ob selbst eine solch allgemein gehaltene, eigentlich eine bare Selbstverständlichkeit ausdrückende Formulierung in der gegenwärtigen Linken noch auf breite Zustimmung stößt. Für die Aussage jedoch, derlei ›Selbstverständlichkeiten‹ kämen viel zu abstrakt daher und brächten deshalb nichts für die Lösung praktisch-politischer Probleme, ließe sich wohl umstandslos eine breite Mehrheit finden.

Inhalt

  • Initiative Sozialistisches Forum: Editorial. Grenzenlose Linke
  • Albert Josef Schmidt: Ihringen, 15. Januar 1991
  • Bodo Schulze: »Nationalsozialismus und Antisemitismus« von Moishe Postone. Eine Vorbemerkung
  • Moishe Postone: Nationalsozialismus und Antisemitismus. Ein theoretischer Versuch
  • Manfred Dahlmann: Theorie oder Kritik? Eine erkenntniskritische Anmerkung
  • »Antisemitismus der Vernunft«. Hitlers Brief an Adolf Gemlich, kommentiert von Detlev Claussen
  • Joachim Bruhn: Unmensch und Übermensch. Über Rassismus und Antisemitismus
  • Joachim Bruhn: Roter Stein der Weisen? Anmerkungen zu Etienne Balibar/Immanuel Wallersteins »Rasse – Klasse – Nation«
  • Bodo Schulze: Das gute Gewissen der Anti-Antisemiten. Aus Anlaß von Carpentras
  • Jürgen Stuttgart: »Israel und die Deutschen«. Zur Aktualität einer historischen Untersuchung
  • Thomas Held: Die große Sowjetunion und das »kleine Volk«. Zur Bedeutung und Tradition des Antisemitismus in der sowjetischen Geschichte
  • Kosmopolitismus im Wandel der sowjetischen Interpretationen
  • Evgenij Evtuschenko: Babij Jar
  • Initiative Sozialistisches Forum: Furchtbare Antisemiten, ehrbare Antizionisten. Thesen über die linksdeutsche Ideologie, Israel und den Klassenkampf am falschen Objekt
    • »Die Linke« und die Linken
    • Israel: Projektionsfläche der deutschen Ideologie, schlaflose Nächte der Paranoia
    • Grenzen der Aufklärung
    • Der Staat und sein Produkt: Die Nation
    • Warum »Zionismus«?
    • Warum »Antizionismus« Antisemitismus ist
    • Das zionistische Dilemma
    • Kein »Brückenkopf«?
    • Autoritäre Philosemiten, rebellische Antizionisten
    • Nie wieder Deutschland: Für die staaten- und klassenlose Weltgesellschaft!
    • Beschluß
  • Thomas Haury: Ein ›ehrbarer Antizionist‹
  • Dierk Spreen: Die Heimat der Linken
  • Jörn Böhme: Auch »Die Grünen« müssen sühnen? Eine Chronologie zum Israel-Streit innerhalb der Grünen
  • Ulrike Meinhof: Drei Freunde Israels
  • Manfred Dahlmann: Der Frieden des Kapitals. Zur Logik des deutschen Moralismus
  • Clemens Nachtmann: Solidarität mit uns selbst! Die Hafenstraße, die unterdrückten Völker und die Juden
  • Ulrich Bröckling: Testkrieg und Bilderpolitik. Nachtrag zum Golfkrieg
  • Ilse Bindseil: Die Intellektuellen und der Golfkrieg
  • Das Chamäleon von Bagdad: Über Saddam Hussein und die irakische Opposition, Israel und den Nahen Osten. Eine Kontroverse
  • Hans-Jürgen Ohr: »Bilanz einer Friedensstiftung«. Die Marxistische Gruppe und die ›Kollektivschuld‹
  • Manfred Dahlmann: Dem Antisemitismus angepaßt. Aus dem agitatorischen Arsenal einer Freiburger Sekte
  • Elfi Müller: Mit »Emma« an die Front
  • Jürgen Stuttgart: Irak-Gate. Der große Friede mit den Tätern
  • Hubert Zick: 1914, 1939 – oder 1991?
  • Joachim Bruhn: Hitler von Bagdad. Hans Magnus Enzensbergers Nachhilfekurs »Anthropologie für Deutsche«
  • Miszellen
    • Aus der Rede des Grafen Mirabeau am 8. März 1790 vor der verfassungsgebenden Nationalversammlung in Paris
    • Andere Länder, andere Sitten
    • Günther Anders: Die Kollektivschuld
    • Zwei Schüler Hegels
    • Als Deutsche/r
    • Nie wieder Canossa
    • Deutsche Selbstgespräche: »Von Anfang an«

Weitere Titel …

  • Initiative Sozialistisches Forum (Hg.)

    Schindlerdeutsche

    Ein Kinotraum vom Dritten Reich

    1994, 200 Seiten, ISBN: 978-3-924627-40-1
    23,00 

    »Schindlers Liste« ist ein knallhartes Stück Kulturindustrie. Denn der Film spiegelt dem Publikum exakt das zurück, was das gesunde Volksempfinden…

  • Initiative Sozialistisches Forum (Hg.)

    Der Theoretiker ist der Wert

    Eine ideologiekritische Skizze der Wert- und Krisentheorie der Krisis-Gruppe

    2000, 128 Seiten, ISBN: 978-3-924627-56-0
    20,00 

    Seit Hans Magnus Enzensberger 1991 in der »Anderen Bibliothek« das Buch »Der Kollaps der Modernisierung« druckte, gilt sein Autor, Robert…

  • Initiative Sozialistisches Forum (Hg.) (Hg.)

    Frieden

    Je näher man hinschaut, desto fremder schaut es zurück

    1984, 296 Seiten, ISBN: 978-3-924627-01-0
    Vergriffen
    20,00 

    Inhalt ISF: Welche Friedensbewegung für welchen Frieden? Günther Anders: Si vis pacem para pacem Ansprache auf dem 3. Forum der…

  • Initiative Sozialistisches Forum (Hg.)

    30. Januar

    Materialistisches Gedenken zum 50. Jahrestag der faschistischen Diktatur

    1983, 88 Seiten, ISBN: 978-3-86259-501-3
    E-Book [PDF]
    12,00 

    Einen Begriff des Faschismus entwickeln hieße, seine Entstehung von seinem Ende her zu betrachten, hieße, die 1930 einsetzende autoritäre Transformation…

  • Initiative Sozialistisches Forum (Hg.)

    Kritik & Krise: Nr. 1

    Materialien gegen Politik und Ökonomie

    1989, 32 Seiten, ISBN: 978-3-86259-509-9
    E-Book [PDF]
    10,00 

    Der unmittelbare Anlaß, wenn auch keineswegs der einzige Grund, das erste Heft von »Kritik & Krise« der allerneuesten Studentenbewegung zu…

  • Initiative Sozialistisches Forum Freiburg

    Ein Lichtlein für die Toten

    Flüchtlingsabwehr, Klimaschutz, Corona

    September 2022, 196 Seiten, ISBN: 978-3-86259-179-4
    24,00 

    In den letzten sechs Jahren, aus denen die Beiträge des Bandes stammen, trieb, wie es scheint, die Gesellschaft des Kapitals von einer Krise in die nächste.

  • Initiative Sozialistisches Forum (Hg.)

    Das Konzept Materialismus

    Pamphlete und Traktate

    2009, 262 Seiten, ISBN: 978-3-924627-90-4
    26,00 

    »Der revolutionäre Materialismus oder auch: kritische Kommunismus der Gegenwart hat die Erfahrung der Shoah und hat die Geschichte des Nazifaschismus…

  • Joachim Bruhn

    Was deutsch ist

    Zur kritischen Theorie der Nation

    März 2019, 300 Seiten, ISBN: 978-3-86259-141-1
    Zweite, erweiterte und überarbeite Auflage von 1994
    25,00 

    Adornos bittere Bemerkung, ein Deutscher sei ein Mensch, der keine Lüge aussprechen könne, ohne sie tatsächlich zu glauben, war ein…

  • Les mauvais jours finiront

    Das Ende der Gleichgültigkeit

    Über die französische Schüler- und Studentenbewegung des Dezember 1986

    1987, 116 Seiten, ISBN: 978-3-924627-16-9
    Herausgegeben von der Initiative Sozialistisches Forum
    15,00 

    »Die Naivität und die unglaublichen Schwächen, die der Bewegung durchwegs eigen waren, ebenso wie ihre traumwandlerische Leichtigkeit zeigen auf ihre…

  • Initiative Sozialistisches Forum (Hg.)

    Kritik & Krise: Nr. 2/3

    Materialien gegen Politik und Ökonomie

    1990, 76 Seiten, ISBN: 978-3-86259-510-5
    E-Book [PDF]
    15,00 

    Der Nationalwahn, der eine Zeitlang nur am Rockzipfel von Abendland und NATO ganz hinten in der Türkei sich austoben konnte,…

  • Initiative Sozialistisches Forum (Hg.)

    Furchtbare Antisemiten, ehrbare Antizionisten

    Über Israel und die linksdeutsche Ideologie

    2002, 200 Seiten, ISBN: 978-3-924627-08-9
    2. erweiterte Auflage, 5. unver. Nachdruck 2023
    23,00 

    Hundert Jahre nach Theodor Herzl und dem Basler Zionistenkongreß ist Israel zur liebsten Projektionsfläche der deutschen Ideologie geworden. Staatstragende Philosemiten…