Verlag der Initiative Sozialistisches Forum
Institut für Sozialkritik Freiburg (ISF) e.V.
Gerhard Scheit

Jargon der Demokratie

Über den neuen Behemoth

Winter 2006, 248 Seiten, ISBN: 3-924627-95-9
ab Mitte Dezember 2006 lieferbar

18,00 

3-924627-95-9 Kategorie:

Beschreibung

Der neue Behemoth ist kein politisches Ungeheuer wie jedes andere. Man erkennt nur schwer seine Konturen: An einem Ende zutraulich wie ein sanftes Haustier oder die Kommunikationstheorie von Habermas; am anderen ein grausames Untier, das den Koran aufsagt und wahllos Menschen verschlingt. Denn das vollständige Monster erwächst aus dem Dialog mit dem Islam wie aus der Toleranz gegenüber islamistischen Rackets.

Inhalt

  • Vorbemerkung
  • Über den Seufzer der bedrängten Kreatur
  • Der neue Behemoth
    • Eingang in die selbstverschuldete Unmündigkeit
    • Jargon der Demokratie
    • Der Fehler in der Rechnung, die ohne den Souverän gemacht wird
    • War on terror oder: Die Grenzen liberaler Politik
    • Exkurs I: Die Wohlfahrt der Rackets
    • Exkurs II: Kritik des Terrorismus-Begriffs
    • Exkurs III: Antirassismus und Islamkritik
    • IV: Völkermord und Völkerrecht
  • In Gesellschaft des Todestriebs
    • Religion als Zwangshandlung
    • Ringparabel
    • Psychoanalyse nach Auschwitz
  • Engagement und Pogrom
    • Hochzeit mit den Larven
    • Einfühlung ins Warensubjekt
    • Realismus zum Tode
  • Die Intellektuellen des globalisierten Wahns
    • Professoren-Intifada
    • Bejahen, was ohnehin ist
    • Wahn der Gleichsetzung
  • Gegen den Jargon
    • Untadelige Demokraten, ehrbare Antisemiten
    • Kritik der Sprache, Sprache der Kritik
  • Über die Konjunktion der Urteilskraft
  • Editorische Nachbemerkung
  • Literatur

Um die Einkaufsfunktion nutzen zu können, müssen Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren.

Leseproben

Vorbemerkung

Über den Seufzer der bedrängten Kreatur

Rezensionen

Roman (Conne Island Newsflyer N° 143)

Trennmarker

Das könnte Ihnen auch gefallen …

  • Gerhard Scheit

    Kritik des politischen Engagements

    September 2016, 712 Seiten, ISBN: 978-3-86259-128-2
    36,00 

     

     

     

  • Gerhard Scheit

    Die Meister der Krise

    Über den Zusammenhang von Menschenvernichtung und Volkswohlstand

    2001, 224 Seiten, ISBN: 3-924627-70-3
    18,00 

    Es geht um einen einzigen Gedanken, der auch in einem einfachen Satz ausgedrückt werden kann: Der Wohlstand in den Nachfolgestaaten…

  • Gerhard Scheit

    Verborgener Staat, lebendiges Geld

    Zur Dramaturgie des Antisemitismus

    1999, 612 Seiten, ISBN: 3-924627-63-0
    2., um ein Register erweiterte Auflage 2006
    29,00 

    Neben den Highlights des Kulturbetriebs werden zahlreiche vergessene oder kaum bekannte Phänomene der plebejischen Kultur und der Trivialliteratur analysiert. Darüber…

  • Gerhard Scheit

    Der Wahn vom Weltsouverän

    Zur Kritik des Völkerrechts

    Herbst 2009, 304 Seiten, ISBN: 978-3-924627-15-7
    20,00 

    Der Wahn untergräbt den westlichen Begriff des Souveräns wie er Israel als Widersacher des ewigen Friedens der Völker attackiert. Wenn…

  • Gerhard Scheit

    Suicide Attack

    Zur Kritik der politischen Gewalt

    2004, 616 Seiten, ISBN: 3-924627-87-8
    29,00 

    Es ist die »Zärtlichkeit der Völker«, die im Selbstmord-Attentat resultiert: Versöhnung mit »Kerneuropa«, denn die Shoah ist der Kern Europas.…

  • Gerhard Scheit

    Quälbarer Leib

    Kritik der Gesellschaft nach Adorno

    2011, 248 Seiten, ISBN: 978-3-86259-104-6
    20,00 

    Der Leib ist auf der Ebene des individuellen Lebens, was die Krise auf der Ebene des gesellschaftlichen: Dem Geist erscheint…