Verlag der Initiative Sozialistisches Forum
Institut für Sozialkritik Freiburg (ISF) e.V.
Joachim Bruhn/Jan Gerber (Hg.)

Rote Armee Fiktion

2007, 152 Seiten, ISBN: 3-924627-98-3

13,50 

3-924627-98-3 Kategorie:

Beschreibung

Die RAF war niemals eine, wenn auch hoffnungslos verspätete, Fraktion jener Roten Armee, die die letzten Überlebenden von Auschwitz befreite.

Inhalt

  • Vorwort der Herausgeber
    Vom Protest zum Pogrom
  • Joachim Bruhn: »Charaktermasken abschminken«. Abstrakte Herrschaft, bewaffneter Kampf, konkrete Leichen
  • Initiative Sozialistisches Forum: Rote Armee Fiktion
  • Felix Klopotek: Der Gegen-Staat. Zur politischen Romantik der RAF
  • Uli Krug: Gefühltes Gas. Der Mythos von der Vernichtungshaft
  • Jan Gerber: »Schalom und Napalm«. Die Stadtguerilla als Avantgarde des Antizionismus
  • Joachim Bruhn: Winterpalais, Führerbunker, Meinungsbörse. Der Herbst 1977 und die Eindeutschung der Linken
  • Gerhard Scheit: Furie des Zerstörens. Fünf Anmerkungen zur Kritik des Terrorismus-Begriffs
  • Nachweise
  • Die Autoren

Um die Einkaufsfunktion nutzen zu können, müssen Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren.

Leseprobe

ISF, Rote Armee Fiktion

Vom Protest zu Pogrom

Rezensionen

Walter Schrotfels (Conne Island News Flyer)

Rico Ricotte (Phase 2)

Dirk Farke

Trennmarker