Joachim Bruhn/Jan Gerber (Hg.)

Rote Armee Fiktion

2007, 152 Seiten, ISBN: 3-924627-98-3

13,50 

 

 

3-924627-98-3 Kategorie:

Beschreibung

Die RAF war niemals eine, wenn auch hoffnungslos verspätete, Fraktion jener Roten Armee, die die letzten Überlebenden von Auschwitz befreite.

Inhalt

  • Vorwort der Herausgeber: Vom Protest zum Pogrom
  • Joachim Bruhn: »Charaktermasken abschminken«. Abstrakte Herrschaft, bewaffneter Kampf, konkrete Leichen
  • Initiative Sozialistisches Forum: Rote Armee Fiktion
  • Felix Klopotek: Der Gegen-Staat. Zur politischen Romantik der RAF
  • Uli Krug: Gefühltes Gas. Der Mythos von der Vernichtungshaft
  • Jan Gerber: »Schalom und Napalm«. Die Stadtguerilla als Avantgarde des Antizionismus
  • Joachim Bruhn: Winterpalais, Führerbunker, Meinungsbörse. Der Herbst 1977 und die Eindeutschung der Linken
  • Gerhard Scheit: Furie des Zerstörens. Fünf Anmerkungen zur Kritik des Terrorismus-Begriffs
  • Nachweise
  • Die Autoren

Um die Einkaufsfunktion nutzen zu können, müssen Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren.

Rezensionen

Weitere Titel …

  • Joachim Bruhn, Manfred Dahlmann, Clemens Nachtmann (Hg.)

    Geduld und Ironie

    Johannes Agnoli zum 70. Geburtstag

    1995, 208 Seiten, ISBN: 3-924627-42-8
    15,00 

     

     

  • Emile Marenssin

    Stadtguerilla und soziale Revolution

    Über den bewaffneten Kampf der Roten Armee Fraktion

    1998, 140 Seiten, ISBN: 3-924627-55-X
    12,00 

     

     

  • Joachim Bruhn, Manfred Dahlmann, Clemens Nachtmann (Hg.)

    Kritik der Politik

    Johannes Agnoli zum 75. Geburtstag

    2000, 320 Seiten, ISBN: 3-924627-66-5
    22,00