Verlag der Initiative Sozialistisches Forum
Institut für Sozialkritik Freiburg (ISF) e.V.
Fabian Kettner und Paul Mentz

Theorie als Kritik

2008, 200 Seiten, ISBN: 978-3-924627-97-3

18,00 

978-3-924627-97-3 Kategorie:

Beschreibung

Dieser Band versammelt einführende Beiträge zu grundlegenden Themen kritischer Gesellschaftstheorie. Die Texte thematisieren den Begriff der Kritik, das Verhältnis von Theorie und Praxis, die Rechts-, Staats- und  Revolutionstheorie von Marx sowie die Kulturindustrie- und die Antisemitismuskritik der Frankfurter Schule.

Inhalt

  • Vorwort: »Hört auf zu studieren – fangt an zu begreifen!«
    Die Rote Ruhr-Uni 1996-2006
  • Fabian Kettner: »Wenn ich verzeifelt bin, was geht‘s mich an?«. Über Theorie und Praxis
  • Dirk Braunstein: Kritik üben
  • Sven Ellmers: Korporation und Sittlichkeit. Zu Hegels Versöhnung der entzweiten bürgerlichen Gesellschaft in den Grundlinien der Philosophie des Rechts
  • Ingo Elbe: »Umwälzungsmomente der alten Gesellschaft«. Revolutionstheorie und ihre Kritik bei Marx
  • Christoph Hesse: Warenfetisch und Kulturindustrie
  • Paul Mentz: Das Gerücht über die Juden. Die Antisemitismuskritik bei Horkheimer und Adorno und ihre Aktualität
  • Literatur
  • Die Autoren

Um die Einkaufsfunktion nutzen zu können, müssen Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren.

Leseproben

»Wenn ich verzeifelt bin, was geht‘s mich an?«

Rezensionen

Michael Reich (Conne Island News Flyer N° 160)

AR (Zeitschrift für Politikwissenschaft)

Trennmarker