Verlag der Initiative Sozialistisches Forum
Institut für Sozialkritik Freiburg (ISF) e.V.
Diethard Behrens

Politik und soziale Praxis

1997, 240 Seiten, ISBN: 3-924627-44-4

17,50 

Die Diskussionen der »neuen sozialen Bewegungen« und ihrer Partei, der »Grünen«, drehten sich nicht allein um die Ökologie im engeren Sinne, sondern auch um das Verhältnis von Demokratie und Politik. Inwieweit es tatsächlich gelang, Konzepte einer grundlegenden Erneuerung zu entwickeln und welchen Wandel dabei die Vorstellungen von Staat und Gesellschaft, von Demokratie und sozialer Mitbestimmung erfahren haben, wird in diesem Buch kritisch reflektiert.

3-924627-44-4 Kategorie:

Beschreibung

Die Diskussionen der »neuen sozialen Bewegungen« und ihrer Partei, der »Grünen«, drehten sich nicht allein um die Ökologie im engeren Sinne, sondern auch um das Verhältnis von Demokratie und Politik. Inwieweit es tatsächlich gelang, Konzepte einer grundlegenden Erneuerung zu entwickeln und welchen Wandel dabei die Vorstellungen von Staat und Gesellschaft, von Demokratie und sozialer Mitbestimmung erfahren haben, wird in diesem Buch kritisch reflektiert. Auschlaggebend dabei ist der Blick auf die soziale Praxis einerseits, die Geschichte der Theorie andrerseits.

Inhalt

  • Diethard Behrens: Elemente einer Demokratietheorie
  • Jürgen Behre: Demokratie: Politische Form oder Verfassungsprinzip
  • Harald Kerber/Arnold Schmieder: Duldungsstarre des Denkens
  • Claus Rolshausen: Vernunft und Gesellschaft

»… Aufsatzsammlung eines Diskussionszusammenhangs, der als eigenständige Interpretationsrichtung Marxschen Denkens einen ›kritischen Marxismus‹ entwickeln will.«

Z. Zeitschrift marxistische Erneuerung

»Gesellschaft und Erkenntnis rekapituliert prägnant den Niedergang des Marxismus als Staatsdoktrin und eröffnet gleichzeitig die Perspektiven einer neuen Marx-Rezeption.«

Anton Landgraf, Neues Deutschland

Um die Einkaufsfunktion nutzen zu können, müssen Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren.

Rezensionen

S.G. (Zeitschrift für Politikwissenschaft N° 3/2000)

 

Trennmarker

Das könnte dir auch gefallen …

  • Diethard Behrens (Hg.)

    Gesellschaft und Erkenntnis

    Zur materialistischen Erkenntnis- und Ökonomiekritik

    1992, 280 Seiten, ISBN: 3-924627-34-7
    17,50 

    Jenseits traditioneller oder positivistischer Marx-Deutungen hat der kritische Marxismus sich als methodisch reflektierte und erkenntnistheoretisch begründete Betrachtungsweise des Gesellschaftlichen entwickelt.

  • Diethard Behrens (Hg.)

    Geschichtsphilosophie

    oder das Begreifen der Historizität

    1999, 200 Seiten, ISBN: 3-924627-61-4
    17,50 

    Es geht um die Frage, ob die Marxsche Theorie als Entwurf einer Utopie verstanden werden muß – das heißt einer Utopie, die sich historisch als eine »Geschichtsphilosophie« präsentiere -, oder ob Marx von vorneherein als Kritiker jedweder Geschichtsphilosophie auftritt.

  • Diethard Behrens (Hg.)

    Materialistische Theorie und Praxis

    Zum Verhältnis von Kritischer Theorie und Kritik der politischen Ökonomie. Schriften der Marx-Gesellschaft Band 2

    2005, 312 Seiten, ISBN: 3-924627-62-2
    neu aufgelegt
    19,00 

    Die Kritische Theorie beansprucht, materialistische Theorie und Szientismuskritik zugleich zu sein.