Verlag der Initiative Sozialistisches Forum
Institut für Sozialkritik Freiburg (ISF) e.V.
Johannes Agnoli

1968 und die Folgen

1998, 288 Seiten, ISBN: 3-924627- 59-2
aus rechtlichen Gründen nicht mehr lieferbar

15,00 

Nicht vorrätig

3-924627- 59-2 Kategorie:

Beschreibung

Nachdem zuletzt die Bände »Subversive Theorie« und »Faschismus ohne Revision« als Bände 3 und 4 der auf acht Bände angelegten Werkausagabe erschienen sind, legt ça ira nun den fünften Band vor, Johannes Agnolis Arbeiten zur deutschen und italienischen Studentenbewegung. Das Buch versammelt Aufsätze zur kritischen Theorie, zum Verhältnis von APO und Arbeiterbewegung, zur Kritik des Leninismus; es zeigt, was aus der Protestbewegung hätte werden können, wenn sie eine radikale Kritik der Politik entwickelt hätte. So aber verfing sie sich in den Illusionen des »langen Marsches durch die Institutionen« und verfiel den Tranfsformationsleistungen der Demokratie. Aus der Opposition wurde eine neue Elite. Der Band enthält zu einem Drittel erstmals von Ulrike Hoffmann aus dem Italienischen übersetzte Arbeiten.

Inhalt

  • Autoritärer Staat und Faschismus
  • Zur ApO
  • Die Schnelligkeit des realen Prozesses. Vorläufige Skizze eines Versuchs über Adornos historisches Ende
  • Zur Parlamentarismus-Diskussion in der Bundesrepublik
  • Kommunardenhaft und Anarchistenbekämpfung
  • Zur Verfolgungstrategie in Westdeutschland
  • Die Berliner Linke
  • Die Kommune – ein Signal
  • Bemerkungen über Spontaneität und Organisation
  • Rede am 11.5.1971 auf dem Kronstadt-Kongreß in Westberlin
  • Kapitalismus gegen Minderheiten
  • Arbeiter, Studenten und Marxismus in Westdeutschland
  • Rosa Luxemburg heute
  • An der Schwelle zur Organisationsfrage
  • Ein Riß im Modell Deutschland
  • Versuch, Strafkammer und Staatsanwaltschaft über Faschistoides und Form Staat aufzuklären
  • Gutachten zum Fall 0.
  • »Zwischen Bewegung und Institution«
  • Ein Gespräch mit Wolfgang Kraushaar
  • Lockerungen für ein neues linkes Denken
  • Die Grünen sind auf den bürgerlichen Verfassungsstaat hereingefallen
  • Das deutsche ‘68
  • Nachweise

Um die Einkaufsfunktion nutzen zu können, müssen Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren.

Rezension

Stefan Wirner (Jungle World)

Al C. (Terz. Düsseldorfer Stadtzeitung N°1 / 1999)

Christoph Jünke (Neues Deutschland 31.12.1998)

Bruno Joas (Blätter des IZ3W N°235, 3/1999)

Stephan Grigat (Unique. Magazin der OH Uni Wien, N° 3/1999)

Wolf Dieter Narr (Kalaschnikow. Die Waffe der Kritik, N° 12, Sommer 1999)

Matthias Brieger (com.une.farce N° 3, 1999)

Trennmarker

Das könnte Ihnen auch gefallen …

  • Joachim Bruhn, Manfred Dahlmann, Clemens Nachtmann (Hg.) (Hg.)

    Kritik der Politik

    Johannes Agnoli zum 75. Geburtstag

    2000, 320 Seiten, ISBN: 3-924627-66-5
    22,00 

     

     

     

  • Joachim Bruhn, Manfred Dahlmann, Clemens Nachtmann (Hg.) (Hg.)

    Geduld und Ironie

    Johannes Agnoli zum 70. Geburtstag

    1995, 208 Seiten, ISBN: 3-924627-42-8
    15,00