Verlag der Initiative Sozialistisches Forum
Institut für Sozialkritik Freiburg (ISF) e.V.
Initiative Sozialistisches Forum

Kritik & Krise

Materialien gegen Ökonomie und Politik

kein Datum, keine seiten
Vergriffen, keine Neuauflage

Kategorie:

Beschreibung

Initiative Sozialistisches Forum

Kritik & Krise

Materialien gegen Ökonomie und Politik

»Kritik & Krise ist das Organ eines an Marx und Adorno orientierten Theoriezirkels, dessen Stellung innerhalb des linken Spektrums von der Konkurrenz bald als ›linkssozialdemokratisch‹, bald als ›linkskommunistisch‹ geortet und allgemein degoutiert wird.«

Martin Halter, Badische Zeitung

Bestellungen bitte per Email an den Verlag: bestellung@ca-ira.net

Trennmarker

Nr. 6

Nationalsozialistischer Staat – postfaschistische Demokratie

 

1993. 82 Seiten. € 7,50

Inhalt:

  • ISF: Editorial: Materialismus und Barbarei
  • Cornelia Brink: Georg Zielezinski, Zeichnungen aus deutschen Konzentrationslagern. Zu den Abbildungen in diesem Heft
  • ISF: Nach Rostock. Über die Perspektiven der Deutschen
  • Bodo Schulze: Artikel 16, Absatz 2. Die Asylrechtsänderung und der neue Rassismus
  • Ulrich Enderwitz: Faschismus und Postfaschismus
  • Ilse Bindseil: Versuch über Faschismus
  • Gabriela Walterspiel: Das zweite Geschlecht und das »Dritte Reich«. Über »Rasse« und »Geschlecht« im Feminismus
  • Manfred Dahlmann: Totale Vergesellschaftung und totale Herrschaft. Zur Kritik der Totalitarismustheorie Hannah Arendts
  • Ulrich Bröckling: Rationalisierung der »Endlösung«. Götz Aly und Susanne Heim über die »Vordenker der Vernichtung
  • Wolfgang Pohrt: Nationalsozialismus und KZ-System
  • Ulrich Enderwitz: Linker Strukturalismus. Einige Überlegungen zu Postones Antisemitismus-Thesen
  • Ulrich Bröckling: Zwischen Hitler und Adenauer. Vergessen, Verleugnen, Wegarbeiten in einer Zeit ohne Führer
  • Andreas Lehr: Große Denker & Kleine Geister. Derrida und Lyotard zu Auschwitz
  • Heiner U. Ritzmann: Diagnose: Verjudung, Therapie: Vernichtung. Zur Wiedergeburt der Totenkopftheologie im Schrifttum Eugen Drewermanns
  • Rainer Matzker: Konversion. Gedanken zur phänomenologischen Wandlung Edith Steins
  • Leo Trotzki: Porträt des Nationalsozialismus
  • Elfi Müller: »Die marxistische Kritik ist stärker als jeder Apparat…«. Anmerkungen zu Trotzkis Faschismustheorie
  • Karl Korsch: Staat und Konterrevolution
  • Manès Sperber: Der totalitäre Staat
  • Otto Rühle: Brauner und roter Faschismus

Trennmarker

Nr. 4/5

Logik des Antisemitismus

Neben anderen Beiträgen erschien hier der Traktat »Furchbare Antisemiten, ehrbare Antizionisten – Über Israel und die linksdeutsche Ideologie«, der nun im gleichnamigen Buch erneut veröffentlicht wurde.

1991. 88 Seiten. € 5

Vergriffen, keine Neuauflage

Inhalt:

  • ISF: Grenzenlose Linke. Editorial
  • Logik des Antisemitismus
    • Bodo Schulze: Vorbemerkung zum Aufsatz von Moishe Postone
    • Moishe Postone: Nationalsozialismus und Antisemitismus. Ein theoretischer Versuch
    • Manfred Dahlmann: Theorie oder Kritik? Eine erkenntniskritische Anmerkung
    • »Antisemitismus der Vernunft«. Hitlers Brief an Adolf Gemlich, kommentiert von Detlev Claussen
    • Joachim Bruhn: Unmensch und Übermensch. Über Rassismus und Antisemitismus
    • Joachim Bruhn: Roter Stein der Weisen? Anmerkungen zu Etienne Balibar / Immanuel Wallersteins »Rasse – Klasse – Nation«
    • Bodo Schulze: Das gute Gewissen der Anti-Antisemiten. Aus Anlaß von Carpentras
    • Jürgen Stuttgart: »Israel und die Deutschen« Zur Aktualität einer historischen Untersuchung
    • Thomas Held: Die große Sowjetunion und das »kleine Volk«. Zur Bedeutung und Tradition des Antisemitismus in der sowjetischen Geschichte
    • Kosmopolitismus im Wandel der sowjetischen Interpretationen
    • Evgenij Evtuschenko: Babij Jar
    • ISF: Furchtbare Antisemiten, ehrbare Antizionisten. Thesen über die linksdeutsche Ideologie
    • Thomas Haury: Ein ›ehrbarer Antizionist‹
    • Dierk Spreen: Die Heimat der Linken
    • Jörn Böhme: Auch »Die Grünen« müssen sühnen? Eine Chronologie zum Israel-Streit innerhalb der Grünen
    • Ulrike Meinhof: Drei Freunde Israels
  • Krieg und Frieden
    • Manfred Dahlmann: Der Frieden des Kapitals. Zur Logik des deutschen Moralismus
    • Clemens Nachtmann: Solidarität mit uns selbst! Die Hafenstraße, die unterdrückten Völker und die Juden
    • Ulrich Bröckling: Testkrieg und Bilderpolitik. Nachtrag zum Golfkrieg
    • Ilse Bindseil: Die Intellektuellen und der Golfkrieg
    • Ilse Bindseil: Das Chamäleon von Bagdad. Über Saddam Hussein und die irakische Opposition, Israel und den Nahen Osten. Ein Streitgespräch
    • Hans-Jürgen Ohr: »Bilanz einer Friedensstiftung«. Die Marxistische Gruppe und die ›Kollektivschuld‹
    • Manfred Dahlmann: Dem Antisemitismus angepaßt. Aus dem agitatorischen Arsenal einer Freiburger Sekte
    • Elfi Müller: Mit »Emma« an die Front
    • Jürgen Stuttgart: Irak-Gate
    • Hubert Zick: 1914, 1939 – oder 1991?
    • Joachim Bruhn: Hitler von Bagdad. Hans Magnus Enzensbergers Nachhilfekurs »Anthropologie für Deutsche«

Trennmarker

Nr. 2/3

Nie wieder Deutschland

1990. 76 Seiten. € 4

Inhalt:

  • ISF: »Wir sind Deutsche – was seid ihr?«. Über das Recht auf Selbstbestimmung und die daraus folgende Pflicht zur totalen Herrschaft. Editorial
  • ISF: Nationaler Wahn und kapitalistische Vergesellschaftung. Über die Antiquiertheit der Nation und den Antiquitätenhandel der Linken
  • Harald Herrmann: »Aus einem deutschen Familienalbum«. Zu den Zeichnungen dieses Heftes
  • Joachim Bruhn: Der ganzheitliche Volksstaat und seine Insassen. Volkssouveränität oder freie Assoziation? Ein Beitrag zur kritischen Theorie der Nation
  • Diethard Behrens / Kornelia Hafner: Auf der Suche nach dem »wahren Sozialismus«. Von der Kritik des Proudhonismus über die russische Modernisierungsdiktatur zum realsozialistischen Etikettenschwindel
  • UB: Staatsfeinde in Gänsefüßchen
  • Ulrich Sonnemann: Das Nationale als Monopol einer Selbstverstümmelungsfurie oder: Das Reichsgespenst
  • UB: Deutsch als Körpersprache
  • Jeob: Schlimmer als Mord
  • UB: Wiedervereinigung, numismatisch
  • Jeob: Nation ist geil
  • Ulrich Enderwitz: »Zu uns komm’n dann die Massen«
  • Ulrich Bröckling: Die »Methode Schönhuber«. Zur Technik der völkischen Demagogie
  • Joachim Bruhn: Ein linkisches REPtil
  • Bodo Schulze: Die nationale Rechte in Frankreich
  • Klaus Bittermann: Nationale Identität als Aufgabe
  • Wolfgang Kraushaar: Nationalismus minus Hitler
  • Bodo Schulze: Das multikulturelle Nichts
  • Theodor W. Adorno: Was bedeutet: Aufarbeitung der Vergangenheit?
  • Heinz Kothe: Ethnopop und Egerländer
  • Wolfgang Pohrt: Am Ende: Nationalismus
  • Eike Geisel: Zweimal 9. November. Oder: Die Juden sind unser Glück
  • Hans-Jürgen Ohr: Die Volkskunde vom KZ. Idylle und Stacheldraht
  • GH: Deutsche Mütter – Schicksal oder Aufgabe
  • MTK: Der Antifaschismus der Autonomen
  • Werner Kopp: Ausländerpolitik: Zur deutschen Identitätsfindung
  • GS: Bankrottoeure
  • Marlis Jost: Rainer Langhans: Ein Ex-Kommunarde auf dem Weg in die 90er
  • Gruppe Internationalisten: Befreiungsnationalismus: Ein falscher Antiimperialismus

Trennmarker

Nr. 1

Das Elend der
Studentenbewegung

1989. 32 Seiten. € 2

Vergriffen, keine Neuauflage

Inhalt:

  • ISF: Bockenheim ist überall. Editorial
  • ISF: Hört auf zu studieren, fangt an zu begreifen! Eine freundliche Aufforderung
  • Joacheim Bruhn: Die konformistische Revolte der Überflüssigen. Zur Kritik der neuesten studentischen Protestideologie
  • Ilse Bindseil: Die Frauen und die Universität
  • Theodor W. Adorno: Notiz über Geisteswissenschaft und Bildung
  • Christoph Türcke: Philosophie als Kompensation
  • Manfred Dahlmann: Die Wissenschaft von den Wissenschaften: Eine Kritik
  • Michael Bergmann: Die Nationalökonomie Robinsons und der monetäre Dosenöffner
  • Sebastian Reinfeldt / Martin Muno: Die Elite auf der Spielwiese
  • Werner Schultheiss: Das Dilemma des studentischen Humanismus
  • Ulrich Bröckling: Stilblüten der Hilflosigkeit
  • ISF: Das Erbe von ‘68
  • Ilse Bindseil: Die Republik frißt ihre Kinder. Studentenbewegung und Hochschulreform
  • Wolfgang Pohrt: Der Staatsfeind auf dem Lehrstuhl
  • Ulrich Bröckling: Die Streik-GmbH

Trennmarker

Um die Einkaufsfunktion nutzen zu können, müssen Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren.

Leseproben

Linker Strukturalismus (Ulrich Enderwitz über Postones Antisemitismus-Thesen, Kritik & Krise 6)