Neuerscheinungen

anfangen mit freud

Anfangen mit Freud – ein Appell, der Aussperrung bis 1945 nicht eine zweite folgen zu lassen, die einer Provinzialisierung gleichkäme.…

HEFT 16

Mit Beiträgen von Gerhard Scheit, Joachim Bruhn, Philipp Lenhard, Ljiljana Radonić, H. v. Z., Klaus Heinrich, Theodor W. Adorno, Moritz Schwab, Michael Heidemann, Ingo Elbe, Manfred Dahlmann und Tobias Messerer.

dämonen beschwören – katastrophen auslachen

dämonen beschwören – katastrophen auslachen – diese lange angekündigte dritte Folge meiner Reden und kleinen Schriften befaßt sich vorzugsweise mit Musik…

der gesellschaft ein bewußtsein ihrer selbst zu geben

Was jeden Angehörigen meiner Generation verblüfft, ist die totale Enterotisierung dieser Beziehung. Die Universität ist nicht mehr Haß- und Liebesobjekt,…

Floß der Medusa

›Floß der Medusa‹ ist nur ein anderer Name für das von Katastrophen bedrohte Vehikel der Zivilisation, das die Geschlechterspannung, dank…

arbeiten mit herakles

Warum Heros? Warum gerade Herakles? Warum arbeiten mit ihm? – Ich hatte ein paar unbequeme Ziele, als ich diese Vorlesung…

Neuigkeiten

[Abgesagt] Buchvorstellung »Pangermanismus« im Conne Island findet trotz Absage der Messe statt!

4. März 2020

Unsere Buchvorstellung mit Florian Ruttner findet trotz der Absage der Leipziger Buchmesse wie geplant am 13. März  im Conne Island um 19:00 Uhr statt. Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie…

[weiterlesen]

Rezension zu »Geistige und körperliche Arbeit« in der Zeitschrift »Arbeit Bewegung Geschichte«

24. Februar 2020

In der ersten Ausgabe des neuen Jahres der Zeitschrift Arbeit Bewegung Geschichte erschien eine Buchbesprechung von Andreas Giesbert zur zweibändigen Ausgabe von Alfred Sohn-Rethels Hauptwerk Geistige und körperliche Arbeit: »Die…

[weiterlesen]

Armin Pfahl-Traughber bespricht Binjamin Segel

15. Februar 2020

Für das Onlineportal haGalil.com besprach Armin Pfahl-Traughber das 2017 von Franziska Krah herausgegebene Buch Binjamin Segels. “Seinerzeit beauftragte der Centralverein deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens den Autor und Publizisten Binjamin Segel damit, eine…

[weiterlesen]

Besprechung der Zeichnungen Klaus Heinrichs im »taz plan«

14. Februar 2020

Im taz plan vom 13. Februar erschien eine Besprechung der aktuellen Ausstellung von Klaus Heinrichs Zeichnungen in der Galerie Klaus Gerrit Friese (Berlin):   Zeit festhalten, Räume öffnen Genau sagen, wie viele…

[weiterlesen]

ça ira auf der Leipziger Buchmesse 2020

11. Februar 2020

Wie bereits in den letzten zwei Jahren sind wir auch 2020 wieder auf der Leipziger Buchmesse mit einem Stand vertreten. Sie finden uns dieses Mal an dem gewohnten Platz, in…

[weiterlesen]

Bereits Mitglied?

Die Mitgliedschaft im Institut für Sozialkritik Freiburg (ISF) e.V. (ab 15 € monatlich) beinhaltet:

  • 50% Rabatt auf alle lieferbaren Titel
  • Den kostenlosen Bezug aller Neuerscheinungen (inkl. der Zeitschriften Pólemos und sans phrase)
  • Willkommensgeschenk bei Abschluss der Mitgliedschaft (aktuelle Neuerscheinung & ein Überraschungsbuch)
  • Diskussion über Verlagsprogramm auf der jährlichen Mitgliedervollversammlung