Neuerscheinungen

Mit Marx

Horkheimer hatte 1946 das Gespräch mit Adorno über eine mögliche Fortsetzung der gemeinsamen Arbeit an der Dialektik der Aufklärung mit…

Das Kapital (1867)

Die vorliegende Ausgabe umfasst den Originaltext und die Originalpaginierung der Erstauflage sowie eine Seitenkonkordanz zur MEGA2.

Ein Lichtlein für die Toten

In den letzten sechs Jahren, aus denen die Beiträge des Bandes stammen, trieb, wie es scheint, die Gesellschaft des Kapitals von einer Krise in die nächste.

HEFT 20

Mit Beiträgen von Thorsten Fuchshuber, David Hellbrück, Alex Traiman, Ksenia Svetlova, Caroline Glick, Gerhard Scheit, Till Gathmann, Jonathan S. Tobin, Norman J.W. Goda, Alexandra Bandl, H.v.Z., Bruno Chaouat, Georges-Arthur Goldschmidt, Oskar Maria Graf, Markus Bitterolf, Miriam Mettler, Alex Gruber, Felix Brandner, Luis Gruhler, Michael Heidemann, Joachim Bruhn, Manfred Dahlmann

Schluckebier

Klappentext der Erstausgabe im Agis Verlag von 1932 Georg Glaser, 21 alt, vor Monaten noch Fürsorgezögling, beschreibt in Form einer Selbstbiographie…

Geheimnis und Gewalt

Georg K. Glaser, ein schreibender Arbeiter, der, wie Franz Jung, aus dem Umfeld der revolutionären Bewegung stammt, stellt sich in…

Neuigkeiten

Rezension zu Binjamin Segel im Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte

10. Juli 2019

Im Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte erschien eine Rezension zu Binjamin Segels »Die Protokolle der Weisen von Zion kritisch beleuchtet« von Simon Sax: »Die in einem geheimen Keller zu Basel versammelten Zionisten…

[weiterlesen]

Bei ça ira erhältlich: »Extra-Extrablatt«

12. Juni 2019

Die Ausgabe 10 des Extrablatts kann ab sofort über den Verlag bestellt werden. Aus dem Ankündigungstext: »Gerade ist das Extra-Extrablatt erschienen. Diese Ausgabe ist keine reguläre Ausgabe. Die Arbeit an der…

[weiterlesen]

Neuerscheinung: sans phrase, Heft 14

5. Juni 2019

Die neue Ausgabe der sans phrase (Heft 14) ist ab sofort erhältlich. Aus dem Inhalt: Parataxis Joachim Bruhn: „Nichts gelernt und nichts vergessen“. Vortrag, gehalten am 26. Februar 2010 in Hamburg…

[weiterlesen]

Neuerscheinung: »Rackets« von Thorsten Fuchshuber

4. Juni 2019

Soeben ist Thorsten Fuchshubers Studie »Rackets. Kritische Theorie der Bandenherrschaft« erschienen: Das Racket wurde von Max Horkheimer weder als neutrale Strukturkategorie noch als soziologischer Idealtypus begriffen, sondern als dialektisch-anthropologische »Grundform…

[weiterlesen]

Rezension zu »Freiheit und Trieb« in der aktuellen »Versorgerin«

3. Juni 2019

Für die aktuelle Versorgerin (# 122) hat Florian Müller eine Rezension zu Freiheit und Trieb von Renate Göllner mit dem Titel Grenzen der Psychoanalyse verfasst: Bereits 1910 betonte Sigmund Freud,…

[weiterlesen]

Bereits Mitglied?

Die Mitgliedschaft im Institut für Sozialkritik Freiburg (ISF) e.V. (ab 15 € monatlich) beinhaltet:

  • 50% Rabatt auf alle lieferbaren Titel
  • Den kostenlosen Bezug aller Neuerscheinungen (inkl. der Zeitschriften Pólemos und sans phrase)
  • Willkommensgeschenk bei Abschluss der Mitgliedschaft (aktuelle Neuerscheinung & ein Überraschungsbuch)
  • Diskussion über Verlagsprogramm auf der jährlichen Mitgliedervollversammlung