Verlag der Initiative Sozialistisches Forum
Institut für Sozialkritik Freiburg (ISF) e.V.

Gespräch mit Klaus Thörner auf Radio Corax: »150 Jahre deutscher Politik gegen einen jugoslawischen Staat«

Im Rahmen einer KSR-Veranstaltungsreihe über Jugoslawien fand kürzlich ein Vortrag von Klaus Thörner über Deutschlands Südostpläne in Weimar statt. Radio Corax sendete dazu ein Gespräch mit Klaus Thörner über die deutsche Südosteuropapolitik vor seinem gehaltenen Vortrag in Weimar:

150 Jahre deutscher Politik gegen einen jugoslawischen Staat

»Die Gründung des jugoslawischen Königreichs vor 100 Jahren war ein Resultat aus dem Verlauf des Ersten Weltkriegs. Nur zwei Jahrzehnte später unterlag der Südosten erneut deutschem Zugriff – dieses mal durch die Nazis. Klaus Thörner zeichnet in seinem Buch ›Der ganze Südosten ist unser Hinterland. Deutsche Südosteuropapläne von 1840 bis 1945‹ (ça ira 2008) zeichnet Klaus Thörner Kontinuitäten deutscher Außenpolitik in Jugoslawien nach. Am 11.04.2019 wird er in Weimar einen Vortrag halten. Wir sprachen vorab zu ihm und fragten ihn zunächst, aus welchen Gründen und unter welchen Umständen es 1918 zur Staatsgründung Jugoslawiens kam.«

Der Vortrag selbst kann hier nachgehört werden. Im Anschluss an den Vortrag ergab sich die Gelegenheit für ein weiteres Gespräch mit Klaus Thörner, das Radio Corax mit ihm führte und von Tito bis zum jugoslawischen Staatszerfall sich dreht.

Zum Buch:

»Der ganze Südosten ist unser Hinterland«